Frankreich

Bretagne & Anjou

Kanäle und Flüsse in der Bretagne scheinen auf der Landkarte ein perfektes Kreuz zu bilden. Sie bieten beinahe 500 km erstaunlich unterschiedliche Entdeckungsfahrten, zwischen grünen Hügeln und tiefen Wäldern, Schlösser aus dem Mittelalter und kokette Dörfer mit Steinhäusern. Der Canal de Nantes à Brest ist eine der schönsten, befahrbaren Strecken Frankreichs; es ist jedoch zu betonen, dass er zahlreiche, mit Blumen geschmückte Schleusen, selber zu betätigen, aufweist. Wenn dieser kleine Aufwand Sie abschreckt, können Sie sich für die Vilaine entscheiden, die träge von Rennes, Hauptstadt der Bretagne, bis zum Ozean mit kaum 10 Schleusen fliesst!
 
Das Anjou verdient absolut seinen Kosenamen «douce France»: seine drei Flüsse, Sarthe, Mayenne und Oudon, fliessen ruhig auf 275 km und durch 65 kleine, mit Blumen geschmückte Schleusen..., selber zu betätigen! In dieser gesegneten Gegend werden Sie viele Entdeckungen machen: sanfte Landschaften, unzählige Schlösser und Herrenhäuser aus dem 16. Und 17. Jahrhundert, kleine Marktflecken und die stolze Herzogstadt Angers, ungefähr hundert Kilometer vom Flughafen in Nantes (Direktflug ab Genf und Basel). Dank der neuen TGV Atlantique Linie ab Paris sind alle unsere Basen zwischen 60 und 90 Minuten erreichbar.

HÖHEPUNKTE

BRETAGNE
  • Nantes und «les machines de l’île»
  • Redon, das kleine «Venedig» in der Bretagne
  • Stadtmauer von Dinan
  • Mit Blumen geschmückte Dörfer
  • Crêpes, Obstwein und Muscadet
  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Zahlreiche grüne Strassen
 
ANJOU
  • Angers, sein Schloss und «la tenture de l’Apocalypse»
  • Abtei von Solesmes
  • Flussfischerei
  • Grüne Strasse von Mayenne
  • Themenpark «Terra Botanica » in Angers
  • Haras national du Lion d’Angers (Gestüt)
  • Per Zug und Flugzeug leicht zugänglich
  • Region für Anfänger ideal
Sehenswert in der Bretagne
Ruhe und Wollust
Auf der Vilaine (in Deutsch: hässlich, ein hässlicher Name für einen so schönen Fluss...), erwartet Sie eine träge Bootsfahrt durch Wälder und Weideland, Probieren von Fischgerichten und Meeresfrüchten...), ohne die nicht weit entfernten Strände des Ozeans zu vergessen.
Zeugen der Vergangenheit
Redon, das kleine «Venedig» in der Bretagne, und La Gacilly mit dem botanischen Garten Yves Rocher und seinen 40 Handwerkern, welche die uralten Traditionen verewigen, sind unbedingt einen Besuch wert. Einige Schleusen weiter sieht man stolz über dem Kanal das mittelalterliche Schloss von Josselin; in Malestroit hingegen stösst man auf tausend Jahre Geschichte.
Sehenswert in Anjou
Epikureische Vergnügen
Die Schönheit der Landschaften, wo einige der schönsten Schlösser Frankreichs zu sehen sind, kann mit demselben Vergnügen genossen werden wie die lokale Gastronomie und die angenehmen Weine der Loire, welche die Milde des Klimas im Anjou widerspiegeln.
Zauberhaftes Anjou
Die Flüsse im Anjou, natürliche Verlängerung des Loire-Tales, entfalten ihren Charme weit von den Lärmbelästigungen der Autos entfernt: längs der Ufer folgen sich mehr oder weniger wichtige Marktflecken, die alle ein bisschen schick oder sogar kokett sind: Le Mans, Châteauneuf, Sablé, Malicorne und viele andere...
Das sagen unsere Kunden...

IN DER BRETAGNE

Johannes & Tanja

Bereits zweimal sind wir je eine Woche mit dem Hausboot auf der Saône, Seille und auf dem Kanal du Centre unterwegs gewesen. Dies waren ebenfalls tolle Erlebnisse. Die Strecke in der Bretagne war aber weit attraktiver und bot für mich mehr. Der Kanal besteht teilweise aus natürlichen Flussläufen, welche man miteinander durch Kanäle verbunden hat. Er ist landschaftlich sehr schön, genau wie die nahegelegenen Orte. Die lange Anreise lohnt sich vor allem, wenn man noch ein paar Tage in der Region anhängen kann. Die Bretagne hat viel zu bieten.