Frankreich

Aquitanien und Lot

Der Canal de Garonne wurde Mitte des 19. Jahrhunderts beendet, um den Handelsschiffen die Risiken beim Befahren der Garonne zu ersparen. Von Toulouse nach Castets-en-Dorthe führt er auf ungefähr 200 km durch äusserst unterschiedliche Landschaften, Getreidefelder und Weinberge, sanfte Hügel und dichte Wälder.
 
Die Baïse, kleiner Nebenfluss der Garonne, ist zur Navigation auf dem Kanal eine angenehme Ergänzung: auf ungefähr 60 km fliesst sie ruhig durch eine manchmal beinahe Amazonische Vegetation. Ihre gewundene Strömung führt angenehm bis zu den ruhigen Städtchen Nérac und Condom.
 
Der Lot fliesst abgesondert von den andern schiffbaren Wassertrassen Aquitaniens in majestätischen Windungen durch eine prächtige Landschaft. Obwohl die mittelalterliche Stadt Cahors zweifellos das unschätzbare Kleinod dieser Gegend ist, müssen auch Luzech und sein Oppidum, sowie das Dorf Saint-Cirq-Lapopie ganz oben auf dem Felsen, erwähnt werden. Eine gewisse Erfahrung ist auf dieser 75 km langen Strecke mit 14 Schleusen «self-service» erfordert. Eine einwöchige Fahrt ist ideal, ausser Sie betrachten Ihr Boot als schwimmendes Hotel.

Höhepunkte

  • Die rosarote Stadt Toulouse
  • Kanalbrücke von Agen
  • Die befestigte Brücke von Cahors
  • Sonne ohne übermässige Hitze
  • Trüffel, Trockenpflaumen und Confit de canard
  • Strukturierter Wein und Armagnac
  • Automatisierte Schleusen
  • Eine noch wenig besuchte Gegend
Sehenswert
Zurück ins Mittelalter
Aquitanien, Kreuzung zwischen Mittelmehr und Atlantik, Cévennes und Pyrenäen, hat schon seit der Römerzeit alle Begierden angezogen. Im Mittelalter hat sich jedoch die Region mit dem Bau von zahlreichen gefestigten Marktflecken transformiert, wovon noch heute sehr schöne Überreste in Cahors, Montauban und Moissac zu sehen sind.
La tradition des marchés en plein air
Comme nulle part ailleurs en France, sauf peutêtre en Provence, les marchés hebdomadaires sont d’une magnifique vitalité: les étals des marchands débordent de fruits et légumes de toutes couleurs, de spécialités locales aux appétissantes senteurs, le tout avec l’accent chaleureux du Sud-Ouest.
Une gastronomie sans pareille
Au coeur de cette région se trouve le département du Gers, berceau traditionnel de deux incontournables spécialités culinaires de France: le confit et le foie gras, qu’ils soient d’oie ou de canard, sont des plats festifs par excellence.
Les terroirs viticoles
Les vins rouges de la région sont gorgés de soleil et ils accompagneront idéalement les plats traditionnels que sont le cassoulet et le confit. Vos découvertes iront du Fronton au Buzet en passant par le Cahors, des appellations peu connues chez nous, mais qui feront le plaisir de vos papilles (et de votre porte-monnaie).
Côté enfants
Le parc d’attractions Walibi et le nouveau parc Aqualand sont tout à côté d’Agen, tandis que l’Aquatic Ludoparc de Nérac accueille petits et grands de fin juin à début septembre.